Vorwiegend eingesetzte Werkstoffe sind:

 

Bezeichnung Kurzcharakteristik
C111 Preßporzellan Quarzporzellan, dicht, mechanisch und elektrisch gut
C130  Tonerdeporzellan   Aluminiumsilikat, dicht, mechanisch und elektrisch sehr gut
C220 Steatit Magnesiumsilikat, dicht
C221 Sondersteatit mechanisch sehr fest, elektrisch gut, kleiner Verlustfaktor, hoher Durchgangswiderstand
C410 Cordierit Cordierit und Aluminiumsilikat enthaltend, dicht, geringe Längenausdehnung, hohe Temperaturwechselbeständigkeit
 C511/520/530   Cordierit Cordierit und Aluminiumsilikat enthaltend, porös, geringe mechanische Festigkeit, hohe Temperaturwechselbeständigkeit, geringe Längenausdehnung
C610/620 Mullitkeramik Aluminiumoxyd enthaltend, dicht, hohe Temperaturbeständigkeit, mechanisch gut, hohe Wärmeleitfähigkeit
 
   

Die keramischen Werkstoffe zeichnen sich im Wesentlichen durch nachstehende Eigenschaften aus:

  • niedrige oder hohe Wärmeleitfähigkeit
  • hohe mechanische Festigkeit
  • gute Temperaturwechselbeständigkeit
  • Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Kriechstromfest
  • Hochtemperaturbeständigkeit
  • Alterungsbeständigkeit
  • Umweltfreundlichkeit
  • Korrosionsbeständigkeit
  • weitestgehende Konstanz der Eigenschaften bei Temperaturbelastung
  • große Härte

 

Kurz & Knapp

  • Isolierkörper für elektrische Sicherungen
  • Bolzenklemmen nach DIN 46260 und 46262 (montiert und unmontiert) für Motorenbau
  • Klemmleisten und -bretter als elektrische
  • Verbindungselemente (montiert und unmontiert)
 
  • Buchsen und Gegenbuchsen, u.a. für elektrische Durchführungen
  • Isolierelemente für elektrische Widerstände
  • Keramikperlen zum Isolieren
  • Rillenisolatoren und Isolierkörper für Hochspannungsklemmen
 
  • Wärmekeramik
  • Keramikteile für Trafo- und Heizungsbau
  • diverse Spezialerzeugnisse
  • Keramikrohre mit unterschiedlichem Innen- und Außenprofil, glasiert und unglasiert
  • Stenan- ein bearbeitbarer keramischer Werkstoff